VfL Stuttgart-Kaltental 1886 e.V.

Forum des VfL Stuttgart-Kaltental 1886 e.V.
Aktuelle Zeit: 11.12.2019, 21:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Saison 2014/15
BeitragVerfasst: 28.04.2015, 08:53 
Offline
Heiligsblächle
Heiligsblächle

Registriert: 01.02.2006, 19:51
Beiträge: 306
Wohnort: Stuttgart-heslach
TSV JAHN Büsnau 2 – VFL Kaltental 2 0 -1 (0:0)
Mit zahlreichen angeschlagenen Spielern musste der VFL Kaltental 2 an diesem Sonntag zum Auswärtsspiel beim TSV JAHN Büsnau 2 antreten. Auf ungewohnten, großen Rasen hatte der VfL ungewohnte Probleme beim Passen und Spielaufbau. In einer durchschnittlich bis schlechten 1 Halbzeit in der sich beide Teams neutralisierten war der VfL Kaltental jedoch, die etwas bessere Mannschaft, ohne dass aber eine der Mannschaften zwingende Chancen herausspielen konnte. Erst in der 32. Min konnte der VfL über einen schön nach vorne getragenen Angriff eine richtige Chance verbuchen. Der Kaltentaler Stürmer konnte dabei die Hereingabe nicht verwerten und traf nur die Latte. Kurz vor der Halbzeit hatte der VfL Kaltental noch Glück, als der Stürmer von Jahn Büsnau nach guter Einzelleistungen frei vorm Kaltentaler Keeper verzog.
In der zweiten Halbzeit kam der TSV JAHN Büsnau besser aus der Kabine und war fortan die bessere Mannschaft. Der VfL Kaltental ließ die nötige Aggressivität in den Zweikämpfen vermissen und so konnten sich die Büsnauer ca. im10 Minutentakt sich ein ums andere Mal sehr gute Chancen erarbeiten, die jedoch alle samt teils kläglich vergeben wurden. Auf Seiten der Kaltentaler konnten in der zweiten Halbzeit keine nennenswerten Chancen erspielt werden. Erst in der 92. Min als sich bereits beide Mannschaften schon mit einem 0-0 abgefunden hatten, erhielt der VfL nochmal einen Freistoß in der Gegnerischen Hälfte zugesprochen. Nach der Hereingabe des Freistoßes herrschte kurz Unordnung in der Büsnauer Abwehr. Der Ball landete vor den Füßen vorm Kaltentaler Achim dessen anschließender Schuss abgefälscht wurde und so unhaltbar im Tor der Gastgeber landete. Fast im Anschluss daran beendete der Unparteiische die Partie.
Als Fazit muss man sagen das dies mit Sicherheit ein etwas glücklicher Sieg war, da der TSV JAHN Büsnau über weite Strecken des Spiels die besseren Chancen hatte. Für Kaltental ist dies nach einer langen Negativ-Serie endlich wieder ein Sieg aus dem hoffentlich wieder etwas Selbstvertrauen für die kommenden Spiele gesammelt werden konnte.
Es spielten:
Dürr, Chatzikostas, Meinert, Ludwig, Fischer (60min. Asmus), Germann (77. Bauer), Schlegel, Gerhardt, Beck (60min. Mühlbauer), Daub, Haas
12. Mann, Schwarz und Niemeyer

_________________
Nie aufgeben und verzweifeln!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saison 2014/15
BeitragVerfasst: 04.05.2015, 17:03 
Offline
Heiligsblächle
Heiligsblächle

Registriert: 01.02.2006, 19:51
Beiträge: 306
Wohnort: Stuttgart-heslach
VfL Kaltental II TSV Musberg II 1:3 (0:2)

Aufstellung:
Richter, Chatzikostas, Habermann, Ludwig, Meinert, Germann, Greiner, Fischer, Gerhardt, Beck, Haas
Wechsel: Buhl für Greiner (46.), Dietrich für Beck (46.), Tschovikov für Fischer (63.)


Nachdem in der vergangenen Woche endlich die ersten Punkte in der Rückrunde eingefahren werden konnten, wollte man gegen Musberg unbedingt nachlegen.
Mit einigen Veränderungen in der Mannschaft , vor allem verletzungsbedingt geschuldet, begann die Elf von Trainer Jochen Schmid ganz gut und hatte einige Tormöglichkeiten. Die größte Vergab Lukas Greiner (Baba) als er alleine vor dem Tor am Gästetorhüter scheiterte. Von Musberg war bis dahin wenig zu sehen.
Durch eine Unaufmerksamkeit in der Kaltentaler Defensive und ein unglückliches Handspiel im Strafraum gab es Elfmeter für Musberg der mehr oder weniger sicher verwandelt wurde. 32 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt.
Der Vfl zeigte sich wenig geschockt und versuchte so schnell wie möglich den Ausgleich zu machen. Leider wurde die Chancen nicht genutzt.
In der 45 Spielminute überschlugen sich die Ereignisse. Es gab wieder Elfmeter für Musberg nach einer uncleveren Aktion eines Kaltentaler Abwehrspielers. Den Elfmeter hielt Daniel Richter(Bonge)super, doch der Schiedsrichter meinte er hätte einen Schritt nach vorne gemacht und wäre nicht auf der Linie stehen geblieben und lies den Elfmeter wiederholen. Dem Herr Chatzikostas passte das natürlich nicht so recht und er lies sich zu einer Beleidigung verleiden und sah Rot. Im zweiten Versuch wurde der Elfmeter verwandelt und so stand es relativ unverdient 0:2 zur Halbzeit.
Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt, Musberg erhöhte kurz nach dem Wiederanpfiff zum 0:3 und dann plätscherte das Spiel vor sich hin mit kleineren Möglichkeiten auf beiden Seiten. Knapp 20 Minuten vor Schluss konnte Kaltental mit einem schönen Spielzug auf 1:3 durch das Premierentor von Robin Dietrich verkürzen. Der Vfl warf dann nochmal alles nach vorne aber es sollte an diesem Tag nicht sollen sein.
Vielen Dank auch an Bonge der unseren verletzten Tobias super vertrat.

Fazit:
Man sieht das der Vfl gegen fast jeden Gegner mithalten kann bzw. oft besser ist. Aber durch eigene Fehler werden die Kaltentaler mal wieder um den verdienten Lohn gebracht.

_________________
Nie aufgeben und verzweifeln!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saison 2014/15
BeitragVerfasst: 11.05.2015, 12:19 
Offline
Heiligsblächle
Heiligsblächle

Registriert: 01.02.2006, 19:51
Beiträge: 306
Wohnort: Stuttgart-heslach
21. Spieltag: Spvgg Stetten/Filder II – VfL Kaltental II 4:4 (0:3)
Diesen Sonntag reisten die Jungs vom Kohlau auf die Fildern um dort dem Tabellennachbarn Stetten einen heißen Tanz abzuverlangen. Trotz einiger Verletzungen tritt der Kader der Mannschaft furchtlos auf und zeigt seit der ersten Minute gleich mal wer hier in Stetten den Dreier einpacken will. So schoss der Kapitän der Kaltentaler, Jens Haas, nach einem Abpraller in der 5. Spielminute zum 1:0 ein. Und die Kaltentaler drehten weiter auf, Stetten wirkte hingegen lustlos und verunsichert. So machte sich rasch Frust breit bei ihnen- dies bekam unsere Nummer 4 zu spüren. Keiner hatte es sehen können was bei einem Zweikampf zwischen Sven L. und Matthias F. von Stetten passiert war. Man hörte nur den Schrei von Sven. Aber da der Junge einiges wegstecken kann, spielte er weiter. Das 2:0 durch Tobias Gerhardt in der 12. Minute war deswegen auch mehr als verdient. Ein Pass aus dem eigenen Halbfeld auf Alex Beck war der Entstehungsort. Er leitete den Ball mit der Fußspitze lässig weiter und setzte somit Tobias G. perfekt in Szene der nur noch lässig einschieben brauchte. Später im Spiel legte Frank einen starken Laufweg zurück und flankte von der Grundlinie auf Jens der souverän verwandelte – 3:0! Es hätte durchaus mehr Tore fallen können, aber der Ball wollte einfach nicht mehr ins Stettener Tor. So ging man mit der 3:0 Führung in die Pause. Dass es ganz so laufen würde am heutigen Spieltag hatte der ein oder andere Kaltentaler sich nicht ganz vorstellen können. Vielleicht fühlte man sich zu sicher, aber was in der zweiten Halbzeit passierte bleibt unerklärlich. Die Jungs vom Kolhau ließen unglaubliche Chancen liegen. So hatte man alleine 3 mal Überzahl im Konterspiel, welches aber durch Egoismus leichtfertig hergeschenkt wurde. Durch einen schön heraus gespielten Angriff der Heimmannschaft stand es in der 60. Minute 3:1. Es folgte ein Schlenzer aus dem linken Halbfeld eines Stettener Spielers. Es war ein wahrhaftiger Sonntagsschuss der oben rechts, aus Spielersicht, einschlug. Stetten gepusht, Kaltental versteht die Welt nicht mehr. Durch den zuvor in der 36. Minute eingewechselten Matthias Hehl erfolgte durch Vorarbeit vom starken Frank der Ausbautreffer zum 4:2 für die Jungs vom Kohlau. Noch zehn Minuten überstehen und es könnte der Auswärtssieg gelingen…. Aber so kam es wie es kommen musste. Wie vom Skorpion gebissen drehte Stetten nochmals richtig auf. Zuerst trafen sie in der 81. Minute zum Anschlusstreffer und dann noch in der Nachspielzeit, der 91. Minute, - 4:4- Ausgleich!
Man fragt sich nach so einem Spiel einfach nur noch, wie es nach einer 3:0 Halbzeitführung noch zu einem 4:4 Ausgleich kommen kann?!
Aber eines muss man den Jungs zu Gute halten: Wenn wir wollen und jeder für den anderen kämpft, dann sind wir eine unglaublich starke Truppe die keiner so leicht zerstören kann.
Jungs es geht immer weiter, wir packen das!

Es spielten: Dürr, Fisher, Ludwig, Asmus, Habermann, Germann, Fischer (55min.Niemeyer) , Gerhardt (36min. Hehl), Haas, Beck (86min. Hügel), Schlegel

_________________
Nie aufgeben und verzweifeln!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saison 2014/15
BeitragVerfasst: 25.05.2015, 11:25 
Offline
Heiligsblächle
Heiligsblächle

Registriert: 01.02.2006, 19:51
Beiträge: 306
Wohnort: Stuttgart-heslach
17.05.2015, 22. Spieltag

VfL Kaltental II – TSV Bernhausen II 1:3 (0:1)

An einem sonnigen Sonntag begrüßte der VfL Kaltental II den TSV Bernhausen II auf dem Kohlhau. Nach den zumeist unglücklichen Spielen der letzten Wochen nahm man sich fest vor, einen wertvollen Dreier gegen den Tabellenelften zu holen, um den einstelligen Tabellenplatz zu sichern. So gab der Kaltentaler Trainer Jochen „Rudi“ Schmid die klare Marschroute: Hinten dicht machen und vorne auf unsere Offensive aus Alex Beck, Jens Haas, Lukas Buhl und Tobi Gerhardt vertrauen.

Dementsprechend begann der VfL Kaltental in der Anfangsphase vorerst defensiv kompakt und ließ die Gäste kommen. Es fiel den Bernhausener gegen die Abwehrreihen recht schwer, klare Chancen zu kreieren. Aus einer sicheren Abwehr heraus zeigten die Kaltentaler im Verlaufe der Anfangsphase einige gute Angriffe und kamen zu aussichtsreichen Abschlüssen. Eine der größten Möglichkeiten der Anfangsphase entstand aus einer Standardsituation. Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld wurde im dichten Gedränge des gegnerischen Strafraums Richtung Tor abgefälscht. Leider konnte ein Bernhausener Abwehrspieler auf der Linie retten.

In der 23. Minute kam es dann bitter für den VfL: Nach einem Freistoß in Nähe der rechten Eckfahne schüttelte der Bernhausener Ilic seinen zugeteilten Abwehrspieler ab und kam am Fünfer frei zum Abschluss. Erster Torschuss Bernhausen, erster Treffer Bernhausen. Für den Kaltentaler Goalie Tobias Dürr gab es nichts zu halten. Das war ein Schock, den die Kaltentaler erstmal verdauen mussten. Die Kaltentaler gaben jedoch nicht auf und kamen auch im weiteren Verlauf des Spiels immer wieder zu Chancen. Größte Chance zum Ausgleich hatte Tobias Gerhardt, als er nach einem Missverständnis in der Bernhausener Abwehr den Ball vom Fuß eines Abwehrspielers am leeren Tor vorbeispitzelte. Auch in weiteren Szenen verhinderte das Bein eines gegnerischen Abwehrspielers, der stark haltenden Torhüter aus Bernhausen, das eigenen Unvermögen oder Pech den möglich Ausgleich. Aber auch der TSV Bernhausen hatte gute Möglichkeiten. So kam die schnelle und technisch starke Offensive rund um Daniel Dedekind immer wieder zu Abschlüssen, vielversprechenden Freistoßsituationen oder gefährlichen Kontern. So auch beispielsweise in der 43. Minute: Der an der Mittellinie lauernde Bernhausener Angreifer kam nach einem Kaltentaler Eckball an den Ball und konnte unbedrängt von der rechten Angreiferseite Richtung Tor durchstarten. Der Kaltentaler Innenverteidiger David Fischer stoppte den Angreifer kurz vor dem 16er nach einem riskanten Zweikampf durch ein Foul. Der Schiedsrichter pfiff und zückte glücklicherweise nur Gelb, da ein weiterer Kaltentaler Abwehrspieler noch in der Nähe war. Der direkt danach ausgeführte Freistoß ging knapp übers Tor.

Mit dem Rückstand ging es dann in die Halbzeitpause. Dort appellierte Rudi überlegt und mit Ruhe weiterzuspielen! Die Chancen zum Ausgleich waren ja da. Doch schon wenige Minuten nach Wiederanpfiff lief wieder alles anders als geplant. Der Bernhausener Stürmer Daniel Dedekind baute in der 48. Minute die Führung für den TSV aus. Die Kaltentaler verloren in der Vorwärtsbewegung den Ball, daraufhin nutzte der Bernhausener Spielmacher die Unordnung und bediente den Spieler Dedekind mit einem schönen Pass in die Schnittstelle zwischen rechten Verteidiger und Innenverteidiger. Der Stürmer schob den Ball eiskalt am Hüter vorbei.
In der 60. Minute war dann aber auch der VfL mit dem Tore schießen dran. Nach einem gut herausgespielten Konter von Jens Haas und Tobi Gerhardt gelang Kaltental der verdiente Treffer. Nutznießer war unser Stürmer Tobi Gerhardt. Dieser Anschlusstreffer versprach noch einmal Spannung für die letzten 30 Minuten. Doch Bernhausen ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Bereits in der 65. Minute stellten sie den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Ein schneller Abschlag unseres Keepers kam postwendend zurück. Der Linksaußen vom TSV bekam den Ball und konnte über die freie rechte Abwehrseite zur Grundlinie durchgehen. Von dort brachte er den Ball flach ans 5er-Eck, von wo ein Bernhausener den Ball zurück auf Daniel Dedekind legte. Dieser schob den Ball erneut eiskalt ein. Nach diesem Treffer konnte Kaltental nicht mehr entscheidend nachlegen. Der TSV Bernhausen II gewann verdient mit 1:3. Für Kaltental bleiben die gleichen Erkenntnisse wie zuletzt: Man kann mit vielen Mannschaften aus der Staffel mithalten, aber aufgrund von Unachtsamkeit bzw. Nachlässigkeit verschenkt man zu häufig die wichtigen Punkte.

In den folgenden Spielen gegen TSVgg Plattenhardt II (3.), TSV Rohr II (4.) und SGM ABV / TSV 07 Stuttgart (1.) ist es wichtig, noch einmal einen vernünftigen Saisonabschluss zu finden. Auch wenn es schwere Spiele werden, sollte man noch einmal alles dafür geben den einen oder anderen Punkt nach Kaltental zu holen.

Es spielten: Dürr, Habermann,Niemeyer(74. Hügel),Ludwig,Germann, Buhl, Fisher (60.Ehrenfeuchter),Schlegel,Beck (60.Einsiedler),Haas, Gerhardt

_________________
Nie aufgeben und verzweifeln!!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de